Beiträge tagged mit android

Alle Beiträge

Schmerzbekämpfung von Android HTML5

Phongap ist eine feine Sache. HTML5 auch. Das Entwickeln geht schnell von der Hand und macht Spaß - zumindest solange man sich nur auf der iOS Plattform bewegt. 

Wird eine Portierung nach Android gefragt, ist es mit der Begeisterung dann schnell vorbei.

Irgendwie scheint jedes Android-Gerät seine WebView anders zu implemtieren. Geräte-Hersteller vermurksen durch „tolle“ Features das Betriebssystem und gerne mal die WebView. Da wird munter ein eigener Layer über Eingabefelder gepinselt, die Browser-Kompmente versteht plötzlich einfachste Tags nicht mehr und das CSS wird mal anders und manchmal gleich gar nicht verstanden.

Neuere Android-Version beheben dann die Probleme von älteren und schaffen gleich wieder doppelt soviel neue. Kurzum. HTML5 und Android macht nicht wirklich Spaß.

Unter dem schönen Titel „The Pains and Remedies of Android HTML5“ hat sich zum Glück einmal jemand die Mühe gemacht einige der gemeinsten Ärgernisse zu sammeln und bietet zum ein oder anderen Problem auch gleich die Lösung. 

Der Blog blog.guya.net befasst sich ansonsten mit generellen Themen zu HTML5 und Mobile Entwicklung. Spannende Literatur für Leidgeplagte &hellip

Alternativer schneller Android-Emulator

Jeder der schon einmal in den „Genuss“ gekommen ist eine Android App zu Entwickeln, wird sich sicherlich fragen, was Google sich eigentlich bei dem grottenschlechten Emulator gedacht hat, der mit dem Android-SDK ausgeliefert wird. Einmal gestartet möchte man das Ding am liebsten gleich wieder löschen - auf jeden Fall nie wieder freiwillig benutzen. Kurz: Der original Android Emulator ist ein Zumutung.

Abhilfe schafft hier genymotion. Genymotion läuft in der VirtualBox und bietet X86 Images zur Emulationen von verschiedenen Android-Devices. Zusätzlich bietet genymotion den Zugriff auf Sensoren, variable Display-Größen und vor allem: „Es ist schnell“.

Plugins für IntelliJ bzw. Eclipse erlauben die direkte Integration in die Lieblings-IDE. ADB wird komplett unterstützt.

Ein absolutes Muß für Mobile-Entwickler die nicht den ganzen Tag Zeit haben, bis der original Emulator geladen ist bzw. es sich nicht leisten können jedes Gerät zu erwerben, nur um einigermassen produktiv Testen zu können.

 

Dash Plugin für JetBrains IDEs

Nachdem meine Lieblings-IDEs von JetBrains gerade alle ein Update bekommen haben, habe ich mal auf die Suche nach sinnvollen Ergänzungen dazu gemacht.

Ein absolutes Highlight im Plugin-Repository von JetBrains stellt für mich ganz klar das Dash-Plugin dar. Dash ist einer der besten Documentation-Browser und Snippet-Manager für OS X. Mit dem Dash-Plugin lässt sich durch einen Keyboard-Shortcut jetzt direkt die Dokumentation in Dash anzeigen.

Das Plugin funktioniert wundbar mit der neuesten IntelliJ-IDE, Appcode und PHPStrom. Die Tools von JetBrains sind ohnehin alle großartig. Mit dem Plugin wird das Arbeiten zum reinsten vergnügen.

Wer zum Entwickeln einen Mac benutzt und ein Produkt von JetBrains einsetzt sollte unbedingt mal einen Blick auf Dash und das Plugin werfen. Es lohnt sich wirklich.

Android Fragmentation Report

OpenSignal hat kürzlich den Android Fragmentation Report July 2013 veröffentlicht.

Der Report bietet interessante Ansichten über den Fragmentierungsgrad nach Geräten, Marke und Bildschirmgröße.

Für Entwickler gestaltet sich die zunehmende Android-Fragmentierung so langsam zu einem echten Problem. Man weiß bei der Android-Plattform nicht mehr für welche Geräte man eigentlich entwickelt. Von &ldquountermotorisierten&rdquo 400MHz Single Core Prozessoren, bei denen das Gerät schon mit dem Betriebssystem überfordert ist, bis hin zu &ldquoHigh-End Monstern&rdquo mit 3 GHz Quadcore Prozessoren ist die Palette weit gestreut.

So richtig Spaß macht das Ganze schon lange nicht mehr. Zwar bietet die starke Fragmentierung für Kunden den Vorteil, sich ein Gerät nach genau seinen Wünschen zu ergattern. Die Qualität der Apps leidet aber schon jetzt deutlich unter der Vielfalt.

Hinzu kommt die Update-Problematik beim Android-Betirebssystem. Die meisten der Geräte haben bereits bei der Auslieferung schon ein veraltetes Betriebssystem und Updates auf eine neuere Version werden bei den Herstellern , wenn überhaupt, nur mit großen Verspätungen angeboten. Für die meisten Geräte gibt es schlicht kein Update, weil die Hersteller lieber neue Geräte verkaufen, als die Möglichkeit zu bieten ältere Geräte auf dem neuesten Stand zu halten. Oft wird das Betriebssystem aber auch  bereits mit hauseigenen Features bereits so &ldquoverbastelt&rdquo, dass eine Aktualisierung schlichtweg zu aufwändig wäre.

Traurig, traurig. 

Der Report ist auch als PDF hier erhältlich.

Vergleich von iOS7 / iOS6 / Android 4 Interface Elementen

Kintek hat mit dem Projekt PortKit eine schöne Gegenüberstellung verschiedener Interface-Elemente von iOS7/iOS6 und Android 4 bereitgestellt.

image

So läßt sich das Aussehen  von Button, Checkboxen, Picker usw.  der verschiedenen Systeme einfach vergleichen.

Ein Blick auf die Sammlung ist nicht nur für Entwickler empfehlenswert, sondern auch für Neugierige, die schon jetzt einmal sehen wollen, wie sich das im Hebst kommende iOS7 darstellt.

Als weiteren Bonus kann man dort Photoshop Dateien der Systeme herunterladen.

Für Entwickler besonders interessant ist die direkt Verlinkung der jeweiligen Interface-Elemente zur entsprechenden Dokumentation. Ein Blick darauf lohnt sich.

Feed abonieren


Blog Tags


Tag Cloud


Blog Hosting

tumblr logo